Kurzer Ausflug nach New York City

New York ist doch immer wieder eine Reise wert! Wir entschlossen uns kurzfristig, für eine Woche nach New York zu fliegen und beschlossen, dafür das Konzert von Stevie Wonder im Madison Square Garden zu nutzen. Es war klar, sehen wollten wir ihn immer schon – und das war unsere Chance!

Neben einem Besuch auf dem Top of the Rock des Rockefeller Centers, bei dem wir in Erinnerungen an unsere Hochzeit dort schwelgten, waren wir auch auf dem One World Observatory des neuen One World Trade Centers. Beide Aussichten sind atemberaubend, aber auf dem One World Observatory wird man durch die tollen Shows im Aufzug und einer weiteren, sobald man angekommen ist, einfach unheimlich emotional. Tolles Erlebnis!

Dieses Mal haben wir es auch geschafft, das Guggenheim Museum zu besuchen, in dem uns Christine Baranski über den Weg lief. Anschließend hatten wir auch endlich einmal die Zeit, durch den Central Park zu spazieren, wenn auch bei recht kalten Temperaturen und frischem Wind.

An unserem letzten Abend waren wir dann beim Stevie Wonder Konzert im Madison Square Garden. Er war schließlich der Grund, warum wir nach New York geflogen sind! Das Konzert war unglaublich, über 4 Stunden hat der Ausnahmekünstler alle Anwesenden beeindruckt und gut unterhalten. Es hat sich mehr als gelohnt, allein wegen dieses Konzerts, mal wieder nach New York zu kommen!

Veröffentlicht von Juliane Schmidt

Hallo, ich bin Texterin aus Berlin. Ich schreibe über Mode, Fotografie und Journalismus. Besucht auch meine Profile auf Twitter, Facebook und Google+