Meine Hochzeit in New York City

photos by Julia Robbs

Im Juli habe ich in New York City geheiratet – was für ein Tag! Wir waren nur zu zweit, keine Gäste, keine Familie, keine Freunde. Anfangs habe ich gezweifelt, ob das wirklich das Richtige ist, so ohne unsere Lieben bei uns. Inzwischen kann ich sagen: Ich würde mich immer wieder so entscheiden.

Morgens kam meine Floristin, Dawn Hubbard, und brachte den schönsten Brautstrauß, den ich je gesehen habe. Gegen Mittag folgte dann die Make-up- und Haar-Stylistin Jessica Bollaci. Was für eine tolle Frau! Und sie hatte es voll drauf: Mein Make-up war sehr natürlich, meine Haare wurden wunderschön nach oben gesteckt – das passte perfekt zu mir. Eine Stunde später klopfte dann die Fotografin Julia Robbs von „Our Labor of Love“ an die Tür. Es war eine wahre Freude, mit diesen beiden tollen Frauen den Nachmittag zu verbringen.

Gegen 3 ging es dann endlich mit dem Oldtimer Cabrio zum Rockefeller Center, denn dort sollte in luftiger Höhe unsere Trauung stattfinden. Nach dem Treffen mit unserem Kameramann, dem tollsten Hochzeitsplaner überhaupt, Erol Inanc von „Echt New York“, und dem nettesten aller Friedensrichter, ging es dann mit klopfendem Herzen nach oben. Nachdem ich perfekt positioniert auf dem Top of the Rock stand und eine gefühlte Ewigkeit wartete, kam auch endlich mein Bald-Ehemann um die Ecke – ich hätte nie gedacht, wie emotional man in einem solchen Moment tatsächlich reagiert!

Nach einer wunderschönen Trauungszeremonie und einigen Fotos (auch durch Touristen) fuhren wir noch in den Central Park und zur Highline, um perfekte Shooting-Locations zu finden. Die Fotos von Julia sind einfach klasse geworden, vor allem deshalb, weil sie uns nie sagen musste, was genau wir machen sollten, sondern uns einfach sein ließ, wie wir eben sind und die Linse drauf hielt.

Nach unserer Flitterwochen-Weltreise haben wir dann noch mit Familie und Freunden eine kleine Feier veranstaltet, auch das war fantastisch; nicht zuletzt, weil man zu diesem Zeitpunkt viel entspannter sein konnte!

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals bei allen ganz herzlich bedanken, ihr habt diesen Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht!
Ein großer Dank gilt auch allen, die hier die Stellung gehalten und sich um alles gekümmert haben; unser besonderer Dank geht an Mama, Maddy, Stefan und Susan – und nicht zuletzt an Hürriyet Bulan, die hier in Berlin dafür gesorgt hat, dass ich einen ebenso tollen Brautstrauß hatte und die Deko einfach der Wahnsinn war!

Veröffentlicht von Juliane Schmidt

Hallo, ich bin Texterin aus Berlin. Ich schreibe über Mode, Fotografie und Journalismus. Besucht auch meine Profile auf Twitter, Facebook und Google+